Trauer Tod Kinesiologin Heike Eberhart EisenstadtEntscheidung gegen das Bauchgefühl

Wenn geliebte Menschen sich auf den Weg machen, um eine andere Ebene zu entdecken, dann ist das für uns Dableibenden meist mit großem Abschiedsschmerz und Traurigkeit im Herzen verbunden.

Für Trauerarbeit gibt's kein Rezept, kein Zeitmanagement, kein Konzept das für jeden passend ist - zumindest kenne ich keines. Die Zeit des Abschiedsnehmens ist so individuell wie das Leben selbst.

Das berühmte Knödl im Hals

Eine Klientin kam ein paar Wochen nach dem Tod ihrer Oma zu mir. Sie erzählte vom Leben und vom Tod, von den Gemeinsamkeiten, dem Abschied - und von körperlichen Symptomen. Diese Symptome fingen nach dem Begräbnis an. Atemnot, Druck - es fühlte sich wie Ersticken an - keine Luft bekommen, es war kein Durchatmen möglich!

Kinesiologische Sitzung

Die Sitzung zeigte einen inneren Konflikt, der Auslöser für die körperlichen Beschwerden war. Nach dem Begräbnis wurde meine Klientin gebeten, die Dankeskarten zu schreiben. Eine unverständliche und blöde Aufgabe. Jemandem Danke zu sagen, wo doch die Oma gestorben ist, fühlte sich für sie so falsch an. Sie wollte das nicht tun, wollte aber gleichzeitig die Bitte nicht abschlagen.

Also schrieb sie die Karten, aber es fühlte sich dabei an, als würde ihr jemand den Hals zudrücken.

Die Ursache konnte geklärt und in einem reinigenden Prozess abgeschlossen werden.

Spannend, wenn der Körper zeigt was in einem drinnen nicht passt. Unterdrückte Impulse und das Handeln gegen sein Bauchgefühl kann also zu körperlichen Beschwerden führen.

Es grüßt, eure Heike