Kinesiologie Unbewusstes Heike Eberhart Mit wem redest du da?

.... tjaaaaaaaaaaa, das hab ich mir auch schon des Öfteren gedacht. Aber das ist jetzt zu persönlich und außerdem eine andere Geschichte! Scherz beiseite =)

"Mit wem redest du da eigentlich?" fragte mich ein 12-jähriger junger Mann letztens während einer Sitzung. Es ist ja schon sehr sehr lange her, als ich das erste Mal Klientin bei einer Spooky-Kinesiologie-Frau war. Das war vor ca. 20 Jahren (Wahnsinn!!!) und ich kann mich erinnern, es war alles äußerst unbegreiflich was damals um mich herum geschehen ist. Aber was soll ich sagen, so strange kann's nicht gewesen sein, sonst wär die kinesiologische Test-Arbeit nicht meine Berufung geworden - hihi.

Auf jeden Fall eine gute und auch wichtige Frage!

Beim Testen kommen die Antworten nämlich aus dem Unbewusstem - aus unserem Allwissenden-Ich, was Verdrängtes und Erlebtes angeht. Freud bezeichnete dies als unerlöste seelische Konflikte. Ein inneres Speicherwerk sozusagen das so unvorstellbar zu sein scheint wie für mich die Ewigkeit, das Weltall oder die Vorstellung dass das Burgenland einmal am Meeresgrund war. Obwohl, das kann ich mir sogar vorstellen - abgefahren!!! :)

Wer also bereit ist, neben dem Verstand - der unser Hausmeister ist - auch anderen Antworten zu vertrauen, der hat die wichtigste Voraussetzung für eine gute Sitzung. Die innere Wahrheit ist spürbar, man kann sie fühlen!

Bauchgefühl Verstand,
so reichet euch die Hand!


Unbewusstes wird ins Bewusstsein geholt, verknüpft und somit dürfen sich Blockaden lösen und die Selbstheilungskräfte so richtig angasen.

Voilà, und Danke an M. für den Anstoß, um diese Frage einmal öffentlich zu machen! :)
Alles Liebe, eure Heike