Ein Beispiel aus meiner Praxis zeigt, dass der "Ballaststoff" auch so aussehen kann:

Eine Klientin erzählt, dass sie seit vielen Jahren - einmal mehr, einmal weniger erfolgreich - an ihren Verdauungsschwierigkeiten arbeitet. Beim Austesten hatte das Gefühl "Last tragen" höchste Priorität.
Vor einigen Jahren ist die Tante meiner Klientin an Leberkrebs gestorben. Diese Tante war nicht das leibliche Kind ihres Vaters. Die gesamte Familie wusste das, doch die Tante wusste das nicht und ist ohne dieses Wissen gestorben. Dieses Familiengeheimnis und die Tatsache, dass ihre Tante die Wahrheit nie erfahren hat, war für meine Klientin eine enorme Last (= Last tragen).

Nachdem der Ursprungskonflikt gefunden war, konnte er mit einer Farbbrille, einem Öl und dem Organhalten entkoppelt werden. Gleich nach der Behandlung hatte meine Klientin ein gutes "Bauchgefühl".